Pirouette im Stromkreis

© DKJS/A.Forner

An einer Dresdener Schule tanzen Schülerinnen und Schüler der sechsten Klassen Thermodynamik und Teilchenphysik und gestalten dazu ihr eigenes Bühnenbild – ein ganzes Schuljahr lang.

Warum stehen dort drüben so viele Minus-Zeichen beisammen? Jakub Zdziarski schüttelt den Kopf. Mehr muss er gar nicht tun: Schon verteilen sich die Minusse gleichmäßig in der Turnhalle, manch eines schmiegt sich ganz nah an ein Plus. Negative Pole stoßen einander ab, Minus und Plus dagegen ziehen sich an, das wissen die Sechstklässler inzwischen ganz genau.

Den ganzen Bericht können Sie nachlesen in der neuen Ausgabe unserer Reihe Kultur.Forscher! konkret:

PDF „Kultur.Forscher! konkret“ herunterladen

Das Programm Kultur.Forscher! begleitet Schulen dabei, das forschende Lernen in den Bereichen Kunst und Kultur zu erproben. Die aktuelle Ausgabe stellt ein Kooperationsprojekt der Christlichen Schule und der Staatsoperette Dresden vor.

Zurück